Alle Beiträge von Michael Moenks

Nichts wird wieder so sein, wie es einmal war

“Nichts wird wieder so sein, wie es einmal war.”

Hörst du den Satz gerade auch häufiger in den Medien?

Schleicht er sich vielleicht sogar manchmal in private oder berufliche Gespräche ein?

Heute geht es uns darum, dir zu ermöglichen deine Perspektiven und Gefühle zu transformieren – zu wandeln und aus der hypnotischen negativen Programmierung herauszukommen.

Doch bevor wir dazu kommen, gilt es zu schauen, was der Satz

“Nichts wird wieder so sein, wie es einmal war!”
bei dir auslöst.

Wie fühlst du dich mit dem Satz?

Motiviert er dich? 
Oder macht er eher Beklemmungen?

Wenn es Beklemmungen sind, lohnt es sich auch den letzten Beitrag zu lesen. Hier erfährst du genau, wieso das so ist: Wie werden deine Gefühle beeinflusst. Nichts wird wieder so sein, wie es einmal war weiterlesen

(K)EIN GUTER TAG – Was kannst du machen?

Ein guter Tag – Kein guter Tag
Was kannst du machen?

Es ist wie es ist.
Aber es wird, was du daraus machst.

Was kannst du machen?

Was steht in deiner Macht? 

Vielleicht fühlst du dich gerade
ohnmächtig
der aktuellen Situation ausgeliefert
oder
hast Angst was noch alles kommt
oder
hast Angst ob das alles stimmt was Regierung und Verantwortliche jetzt tun?

Woher kommt das genau?
(K)EIN GUTER TAG – Was kannst du machen? weiterlesen

Das Coronavirus bestimmt unser Leben! Ist das so?

“Das Coranavirus bestimmt unser Leben!”
Diese Aussage in den Medien finden wir so nicht ganz passend! 

Ja, das Virus hat einen Einfluss auf unser Leben und unseren  Körper.  

Wir können daran erkranken.
Wie bei einigen anderen Erkrankungen besteht die Gefahr zu sterben.
Da es sich um eine Pandemie handelt, ergeben sich daraus Maßnahmen, die im Sinne der Allgemeinheit und Solidarität wertvoll sind. Dies gilt besonders für die Risikogruppen.

Es ist wichtig, hier achtsam und auch hilfsbereit zu sein.

Wir sind nicht hilflos allem ausgeliefert.
Wir können unser Leben wirklich beeinflussen.

Wie wir mit den Situationen und unseren Gedanken und Gefühlen umgehen – darauf haben wir natürlich immer einen Einfluss. 
Auch in Krisenzeiten. Vielleicht sogar gerade JETZT.

Aus Krisen heraus kann auch immer wieder Neues – Besseres entstehen. Das hat die Geschichte uns bewiesen.
Wir können dadurch als Gesellschaft bewusster und stärker hervorgehen. 

Wir können erkennen, wie wichtig Dinge sind, die wir bisher als selbstverständlich, unnötig  oder vielleicht sogar lästig angesehen haben.  

Wie oft haben wir unsere Versorgung und die vielen Dienstleistungen, die unser Leben aufrecht erhalten, als selbstverständlich angesehen?
Ohne Dankbarkeit für das, was wir alles haben. 

Wie oft wurden Strukturen und Leistungen, die  nicht profit-orientiert  waren, als unnötig abgetan. Menschen in Sozialberufen wurden immer schlechter bezahlt und immer mehr durch fehlende Stellen und Gelder belastet.
Rettungsdienste und Pflegepersonal wurde beleidigt oder sogar angegriffen.

Ohne diese und viele andere Menschen, die tagtäglich für viel zu wenig Lohn soziale Dienste für uns alle leisten, wären wir ganz schön aufgeschmissen.

Das dürfen wir jetzt alle erkennen und neu wertschätzen, ja ihnen endlich das Leben leichter machen.

Wie oft wurden Politik und Regierung als unnütz angesehen.
Doch jetzt zeigt sich, dass sie auch ein Garant in unsicheren Zeiten sein können. Wenn es darauf ankommt, können sie sehr schnelle Entscheidungen treffen und bestmöglich für unsere Sicherheit sorgen.
Ja – es könnte noch besser werden, das wünschen wir uns auch.

Aber schauen wir dochmal in andere Länder:

In den USA ignorierte jemand die Gefahr und es gibt kein Gesundheitssystem für alle, da sitzt es jemand aus dem nur die Wirtschaft und Wiederwahl wichtig ist. 

In China baute man direkt ein Überwachungssystem auf, um alle Bürger noch mehr unter Parteikontrolle zu bekommen.

Im Brexit-Land hat man noch wesentlich weniger Intensivbetten als in Deutschland und setzte darauf, dass sich erstmal ganz viele mit dem Coronavirus anstecken sollen, um dann einen “natürlichen” Immunstatus zu erreichen. Ein gefährlicher Kurs und so könnte es in Großbritanien noch mehr Tote als in Italien geben.

Und wie sieht es im Vergleich dazu in Deutschland aus?
Wir können hier für vieles dankbar sein.
Milliarden-Hilfsprogramme sind gerade in Vorbereitung. 
Wir brauchen nicht in Panik auszubrechen. (Hamsterkäufe)

Ja, es gibt noch vieles zu verbessern – und das sollten wir auch auf keinen Fall vergessen. Wir können und dürfen dafür eintreten und weiter an unserer Entwicklung arbeiten.
Die Gemeinschaft und jeder Einzelne. 

Wir sind nicht hilflos allem ausgeliefert. Wir können unser Leben wirklich beeinflussen. Klick um zu Tweeten

Wie wir mit den Situationen und unseren Gedanken und Gefühlen umgehen – darauf haben wir immer einen Einfluss. 
Gerade JETZT können wir aus der Krise eine Chance machen.

Die Veränderungen haben schon begonnen:

– Viele haben auf einmal Zeit für ihre Kinder.

– Nachbarn gehen füreinander einkaufen.

– Studenten starten Hilfsaktionen.

– Schüler bekommen Tablets.

– Künstler nähen Schutzmasken.

– Vermieter reduzieren oder erlassen Mieten.

– Menschen malen Danke auf Krankenhausparkplätze.

– Polizisten singen für Menschen in Quarantäne.

– Menschen genießen wieder mehr die Natur.

– Familien wachsen wieder mehr zusammen.

– Menschen kommen wieder mehr bei sich an und zur Ruhe.

– Die Natur erholt sich, Schadstoffbelastungen sinken, Delphine schwimmen wieder in      Küstennähe.

– Video-und Telefonkonferenzen ersetzen stressige und umweltbelastende Flug-und Dienstreisen.

– ….

Und täglich kommen neue Möglichkeiten und Entwicklungen dazu, die vorher unmöglich schienen – weil man meinte, dafür sei nicht genug Zeit, Geld, Möglichkeiten, etc. da.
Jetzt tun wir es einfach!

Unser Leben steht an einem Wendepunkt, den wir nutzen können.

Da macht dieser kleine Virus plötzlich in unser aller Leben eine Vollbremsung und  bringt immer mehr Menschen dazu, vieles mit dem Fokus auf echte und neue Lösungen zu betrachten.
immer mehr neue Möglichkeiten tun sich plötzlich auf. 

Für diese Möglichleiten und Erkenntnisse können wir zutiefst dankbar sein. Sie weisen auf eine neue Zukunft, zu der wir einen Beitrag leisten können. 

Also – das Virus bestimmt NICHT unser Leben.
Der Umgang damit beeinflusst unser Leben. 
Unser Leben können wir mit unseren Gedanken, Gefühlen und Handlungen neu bestimmen und gestalten.


Tipp: Weniger darauf zu schauen was jetzt nicht mehr geht –
sondern darauf zu schauen was geht – was Neues geht!

Es ist die fantastische Möglichkeit eines Evolutionssprungs, einer Entwicklung, wie es sie  immer wieder in der Menschheitsgeschichte gab. 

Wie geht es dir mit dieser Betrachtungsweise?

Alles Liebe und bleib gesund

Petra & Michael 

Unser kostenloses Angebot
Emotionale Stabilität in der Krise 

Wir möchten dir gerade jetzt in den emotional herausfordernden Zeiten helfen mehr in Ruhe – Kraft  und Stabilität zu kommen. 
Krisen & Chancen Corona

Krisen & Chancen – Besinnung aufs Wesentliche

In jeder Krise steckt auch eine Chance.

Vielleicht hast du schon die Erfahrung gemacht, dass gerade bei Krisen, Katastrophen, Unfällen, Erkrankungen oder auch besonders bei Todesfällen eine Besinnung eintritt.
Eine Besinnung auf das Wesentliche.
Auf das, was das Leben wirklich ausmacht.

Das sind dann nicht mehr unbedingt „Geiz ist geil – Angebote“, oder all die Verheißungen auf Glück, Freude und Erfolg, die uns die Industrie und Werbung so in zig tausenden hypnotischen Botschaften und Bildern einpflanzt.
Es sind auch nicht die populistischen Botschaften von Menschen, denen es darum geht Ängste zu erzeugen, um damit ihre Interessen und Ideologien durchzusetzen.
All das spielt nicht mehr so die Rolle in der Phase der Besinnung.

Eine andere Bewusstheit kann beginnen.
Darin liegt die Chance.

Die Chance zu überprüfen und überdenken, was bisher im Alltagstrott immer so weiter lief.
Manche Bedürfnisse zu hinterfragen, die uns durch die Werbung und Trends eingehämmert wurden.
Unsere „anerzogenen“ Gewohnheiten und Muster wach anzuschauen und eventuell zu überdenken.
Unser ganzes Wirtschaftssystem zu hinterfragen und manche populistische Meinungsmacher ebenso.

Begegnungen nicht nur in Krisen

Vielen fehlen jetzt die Begegnungen mit anderen Menschen. Vielleicht bedauern wir sogar, dass so mancher Kontakt viel zu oberflächlich und schnell war. Dies bietet uns allen die Chance zu erkennen, wie kostbar solche Begegnungen sein können.
Wie unwichtig manche kontroversen Diskussionen und Streits sind.

Krisen bieten wertvolle Chancen in unserer Welt und unserem persönlichen und gemeinsamen Erleben:
Sie bieten die Chance für mehr Solidarität, Mitgefühl und präsentes Miteinander.
Sie bieten die Chance für mehr Achtsamkeit auf das, was wir wirklich wollen.
Wirklich – wirklich in der Tiefe.
Sie bieten die Chance für mehr gemeinsame Zeit und Aktivitäten in so manchen Familien und Beziehungen.
Sie bieten die Chance für mehr Wertschätzung jedes Einzelnen und besonders für die Menschen, die in solchen Krisen in großer Verantwortung und Belastung stehen, wie das medizinische Personal, die Rettungsdienste, etc.
Dazu zählen auch verantwortungsbewusste Menschen, die weitreichende Entscheidungen treffen müssen.

Wir können aus dieser Krise lernen.

Wir können sehen welche Ängste und Sorgen plötzlich an die Oberfläche spülen, die uns bisher im Alltag untergegangen sind.

Unsere Ängste zu kurz zu kommen – Hamsterkäufe.
Die Sorgen um unsere Sicherheit und Gesundheit.
Die Überforderung, die in so machen Entscheidungen steckt.
Auch die Ignoranz, das Verleugnen und Vermeiden der Fakten, der erforderlichen Maßnahmen.
Die Unsicherheiten und Zweifel, was man tun kann.
All diese Gefühle, Ängste und Muster waren wahrscheinlich auch sonst vorhanden, haben sich nur anders gezeigt oder nicht so stark. Da blieb Raum, sie beiseite zu schieben.

Solche Krisenzeiten – Lebensphasen sind aber zum Glück auch Zeiten der Heilung.

Selbst die Natur kommt mehr zur Ruhe – weniger Luftverkehr – Autoverkehr – Luftverschmutzung etc.

Diese „erzwungene“ Ruhe können wir auch für unsere Entwicklung nutzen.
Wie ist es mit der Heilung in uns selbst?

Je heiler – gelassener – Freude-voller wir selbst sind – desto stärker ist unser Immunsystem.

 

 

 

Krisen beinhalten Entwicklungschancen

JA! Krisen beinhalten Entwicklungschancen.
Wir können sie als Geschenk nutzen.
Wir können in Panik ausbrechen oder dankbar für unser Leben sein.
Für das, was wir alles haben und bisher erleben durften.
Wir können in Frieden kommen mit dem was ist und was war und so jeden Moment des Lebens mit Freude und Zuversicht genießen.

Soweit einige erste Gedanken zur aktuellen Situation.

Fühlst du dich angesprochen, vielleicht angeregt nachzuspüren und Möglichkeiten zu erforschen?

Ist etwas in dir in Resonanz gegangen?
Wenn ja, laden wir dich herzlich ein, weiter mit uns in Verbindung zu bleiben.

Wir würden gerne in den nächsten Tagen dazu und zu einzelnen Bereichen weiter schreiben und informieren. Wir möchten ganz praktische Tipps und Anregungen mit dir teilen und auch die Möglichkeit des Austausches in Telefonkonferenzen und Online-Meetings bieten.

Wenn du dabei sein möchtest, dann trage dich einfach hier in die Newsletterliste ein.

Wir wünschen dir auf jeden Fall eine gesunde und trotz aller Gegebenheiten freudvolle Woche.
Denn Freude – Gelassenheit – Mitgefühl – Dankbarkeit helfen dein Immunsystem zu stärken.

Alles Liebe
Petra & Michael 

Was passiert hier?

Fragst du dich manchmal was gerade mit deinen Gedanken und Gefühlen passiert?


Wieso du dich gerade so fühlst?

Wenn sich deine Aufmerksamkeit auf etwas richtest, passiert etwas!


Unsere Aufmerksamkeit ist meist unbewusst und automatisiert unterwegs!


Und so wunderst du dich vielleicht manchmal, wieso bestimmte Gedanken oder Gefühle plötzlich auftauchen oder mehr werden.


Du kannst deine Aufmerksamkeit auch bewusst für dich nutzen.


[vorname], hast du Lust es mal bewusst auszuprobieren? 


Dann beantworte doch einfach die folgenden Fragen für dich.

Nimm dir bitte bewusst einen Moment Zeit für die Beantwortung und spüre nach, was passiert, was sich verändert.
 

 

  • Was bringt dich zum Schmunzeln?

     
  • Was oder wer bringt dich zum Lächeln?

     
  • Was bringt dich zum Lachen?
     

Wie geht es dir jetzt? Was ist passiert?

Vielleicht konntest du schon einen Einfluss auf deine Gedanken und Gefühle durch deine Aufmerksamkeit bemerken?

Das kannst du nutzen und mit deiner Aufmerksamkeit immer bewusster deine Gedanken und Gefühle gestalten.

Das mag vielleicht bekannt für dich sein, oder sehr banal für dich klingen.

Das Entscheidende ist es, es nicht nur zu wissen sondern auch anzuwenden.

Das ist natürlich nur der Anfang.

Es gibt viel mehr Möglichkeiten zu lernen deine Aufmerksamkeit bewusst zu lenken. Denn es ist für jeden Menschen sehr wertvoll mit seiner Aufmerksamkeit die Gedanken und Gefühle und somit das Erleben in allen Lebensbereichen bewusst gestalten zu können.

Wir wünschen dir ein freudvolles und bewusstes Wochenende
Petra & Michael

 

Kontinuum nutzen
Lerne deine Aufmerksamkeit bewusst zu lenken


Regelmäßigkeit hilft dir beim Lernen von neuen Fähigkeiten und beim Erreichen deiner gewünschten Veränderungen. 

Feedback einer Teilnehmerin:
Ich sehe mich wieder vielmehr in meiner Schöpferkraft

Coaching regelmäßig per Telefon – 4 Wochen  – 4 Termine a 30 Minuten

Februar – Angebot  – inkl.  einem zusätzlichen Erstgespräch ca. 20 Minuten
Jetzt für nur 89 Euro + 19% Mwst.

Jetzt anfragen +49 2257 4290010 oder einfach per Antwortmail.

———————————————————————————————————

Zum Valentinstag – Beziehungen 
Die Wurzeln unserer Reaktionen – Vorlieben
liegen in unserem Mindset. 

Unbewusste in der Kindheit und Jugend angenommene Überzeugungen steuern unsere Reaktionen und filtern unsere Wahrnehmung.
Das hat erheblichen Einfluss auf all unsere Beziehungen.
Das zeigt sich in Beziehungen nach gewisser Zeit erst so richtig. 


Dein Beziehungsmindset erforschen und die eigenen unbewussten Überzeugungen zu entdecken, ist an sich schon etwas sehr Wertvolles.
Dann durch einen einfachen und zugleich genialen Prozeß ihre bisherige Wahrheit und negative Wirksamkeit zu verändern kann sehr heilsam für deine Beziehung sein. 

Wie wäre es einen echten Evolutions-Kick für Dich,
deine Partnerschaft, deine Beziehung/en zu ermöglichen?

Deine Chance 2020 – Ziele leichter erreichen.

Willkommen in 2020 

Ein neues Jahr – neue Chance und die guten Vorsätze

Im Grunde genommen haben wir jeden Tag die Chance neu zu starten – Dinge zu verändern. 

Ereignisse und Rituale wie Ostern – Weihnachten – Rauhnächte – Silvester/Neujahr – ….
erinnern uns daran, aus dem Alltäglichen etwas herauszutreten. 
Herauszutreten und unser Leben, und das was wir wirklich erleben möchten, etwas bewusster anzuschauen.

Wir können solche Ereignisse als Chance für Veränderungen und Entwicklung nutzen. 

Dabei geht es nicht darum irgendwelche guten Vorsätze abzuspulen, die schon nach kurzer Zeit im Alltag verloren gehen. 

Veränderungen entstehen durch bewusste Schritte, die wir in unser Leben integrieren. 
Kleine Schritte sind dabei oft hilfreicher als Hauruck-Aktionen. 


Mit Sport so zu beginnen, dass man nach dem ersten Training geschafft ist und man sich tagelang nicht mehr bewegen kann, ist ganz bestimmt nicht der Weg. 
Wohnung, Haus, Büro, … aufzuräumen, indem man gleich alles auf den Kopf stellt, endet oftmals in noch größerem Chaos. 


Vielleicht kennst du das aus deinem Leben oder dem anderer, etwas verändern zu wollen und sich dann gleich viel zuviel vorzunehmen?!

Das kann dann schnell in Überforderung, noch mehr Chaos, Frust, Selbstzweifeln, … und dem Verschieben oder AUFGEBEN enden.

So können die schönsten Vorsätze verpuffen – zu Neujahr oder zu welchem wertvollen Anlass auch immer.

Vielleicht gehörst auch du zu den vielen Menschen, die das immer wieder so erleben?
Oder ab und zu mal erleben?

Wie wäre es, das verändern zu können?

Chakka Seminare, Selbstoptimierungsprogramme und Ratgeberbücher, die im Alltag meist nicht umsetzbar sind, gibt es ohne Ende. 
Sie führen sehr häufig dazu, dass Menschen sich am Ende noch schlechter und unfähiger fühlen. 

Doch das muss nicht sein. 

Sei dir bewusst ein Samen, egal ob Blumen- oder Gemüsesamen, braucht seine Zeit bis er zu seiner vollen Größe herangewachsen ist. Das geht nicht über Nacht oder über ein Wochenende!

Doch er braucht kontinuierlich seine Nährstoffe und Wasser.




Drei Tage wie wild zu gießen und danach aufzuhören weil nichts passiert, führt nicht zum gewünschten Ergebnis. 

Die dosierte richtige Menge an Wasser und Nährstoffen wird jedoch dazu führen, dass aus dem Blumensamen eine schöne prächtige Blume wird und aus dem Gemüsesamen eine stattliche Gemüsepflanze, die du stolz ernten kannst. 

Unser Tipp: Nimm dir bitte bei deinen guten Vorsätzen nicht zuviel auf einmal vor. 

Pack dir nicht im Sportstudio die Gewichte drauf, die andere nach Jahren kontinuierlichem Trainings nehmen. 
Fang nicht mit dem Joggen an – indem du dir fast den Halbmarathon als erste Strecke vornimmst 😉

Du verstehst, was wir meinen.

Räum nicht die Wohnung, oder das Zimmer auf, indem du alles gleichzeitig aus den Schränken holst. Eine Schublade oder ein Fach kann ein guter Anfang sein. Und dann die nächste Schublade oder Fach.  

Und dann sind da ja noch die NÄHRSTOFFE, die du für deine Verwirklichungspower nutzen kannst:
Mit welchen Gefühlen kannst du deine Ziele verbinden und ihnen so Energie geben?
Mit welchen Schritten kannst du dir den Weg erleichtern?


Wir haben gute Erfahrungen mit diesen Schritten gemacht:

  • Die Ziele / Veränderungen bewusst angehen 
  • Klare und machbare Schritte wählen
  • Schritte, die in DEINEM Alltag möglich sind 
  • Schritte, die du dir mit Freude vorstellen kannst
  • Schritte, die du gerne, freudig und motiviert tun kannst
  • Schritte, die dich aus der Überforderung in die Klarheit bringen können
  • Schritte für Veränderungen und Entwicklungen, die du bewusst für dich wählst (Nicht jemandem zuliebe, für DICH)

Und so ist es auch mit Gedanken und Gefühlen. 
Auch hier gibt es wertvolle Schritte, die Veränderungen und Entwicklung, das “Aufblühen”  deiner Samen ermöglichen und erleichtern.

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie du in bewussten – kleinen – für dich machbaren Schritten in deinem Leben das verändern kannst, was du gerne möchtest, dann hol dir ein kostenloses und
individuelles Chancen-Gespräch. 

Hol dir jetzt deinen Termin nutze die Chance


Alles Liebe 
Petra & Michael
 


Kostenloses Webinar: 
03.01.2020 – 20:00 – 20:45 Uhr

05.01.2020 – 11:00 – 11:45 Uhr
09.01.2020 – 19:00 – 19:45 Uhr

Deine Überzeugungen beeinflussen dein Leben mehr als dir bewusst ist.
Es gibt drei Arten von Überzeugungen. Die eine lähmt uns in unseren Fähigkeiten. Die andere führt zu Resignation und Leiden. Eine nächste kann viel Grübeln mitbringen und sogar häufig Streit erzeugen.
Die vierte Art ermöglicht dir die Chance auf ein neues Leben. Sie bietet immer wieder ganz neue Perspektiven, Erfahrungen und Chancen.Es lohnt sich diese Zusammnhänge zu erkennen und auf das eigene Leben anwenden zu können.

Webinar: Ein ungewohnter Einblick auf (deine) Überzeugungen

Happy New Year 2020

Happy New Year – ein glückliches Neues Jahr

Wir sagen Danke an dich und alle, die uns in 2019 begleitet und mit ihrem Sein bereichert haben. 

Wir wünschen Dir

smiley Happy New Year smiley
Es war und ist uns uns immer wieder eine Freude, dich und weitere Menschen durch Inspirationsmails, Mindset-Workshops, Coachings und dem Lebensfreude-Training darin zu unterstützen, mehr in die eigene Kraft und Freude zu kommen.  

Alles Liebe
Petra & Michael

Happy New Year 2020

Same procedure as every year?

Hattest du schöne Weihnachtstage? 

Und schwupps bewegen wir uns in Eilschritten auf das Neue Jahr zu. Same procedure as every year!

Wie dir wahrscheinlich bekannt ist, sind Überzeugungen Filter und Auslöser dessen, wie du dein Leben, die Welt erlebst und in ihr agierst.

2020 steht vor der Tür und und unbewusst schlüpfen dieselben Überzeugungen mit in das Neue Jahr.
Same procedure like every year. 

Same procedure as every year


Wie wäre es, wenn du diese Mechanismen nicht nur besser verstehen – sondern auch mehr Einfluss darauf nehmen könntest?

Gratis – Webinar:
Ein neuer Einblick in deine Überzeugungsebenen –
Dein Mindset

In diesem Webinar erfährst du etwas über die verschiedenen Arten von Überzeugungen und welchen immensen Einfluss sie auf dein Leben haben.

Du lernst dich und dein Denken auf eine neue Weise besser zu verstehen.

Das ermöglicht dir auch das Denken und Handeln anderer leichter zu verstehen.

Du erkennst so Zusammenhänge, die dir bisher verborgen blieben und dich in deinem Leben und Potential eingeschränkt haben.

Nur dies allein schon zu verstehen, gibt uns die wunderbare Möglichkeit aus dem Einfluss alter einschränkender Muster heraustreten zu können.

Und es eröffnet uns ganz neue Möglichkeiten für ein selbstbestimmteres Leben in 2020 und darüber hinaus.

Verpasse nicht dabei zu sein.

Melde dich gleich hier zum kostenlosen Webinar am Sonntag an. 

https://www.edudip-next.com/de/webinar/ein-ungewohnter-einblick-in-deine-uberzeugungsebenen-dein-mindset/52346


Wir freuen uns dich dort zu sehen.
Alles Liebe

Petra & Michael

Weihnachtsmann

Weihnachtsmann – Christkind – gibt es sie?

Lebensfreude Inspirationstürchen 24 – Frohe Weihnachten

Gibt es das Christkind oder einen Weihnachtsmann?
– Eine berührende Geschichte  von 1897 –

Erstmal ganz herzlichen Dank, dass du uns die letzten 24 Tage begleitet hast. 
Wir würden uns sehr freuen, wenn du den ein oder anderen Impuls aufgenommen, angewandt oder umgesetzt hast. 

Du kannst stolz auf dich sein – du hast dieser Adventszeit eine besondere Aufmerksamkeit geschenkt und Wertvolles gemacht. 
Vielleicht schenkst du dir sogar ein Lächeln dafür 🙂

Wie du wahrscheinlich weißt, hat der Weihnachtsmann seinen Ursprung in dem heiligen Nikolaus.
Insbesonderes in Nord-Amerika ist es der Weihnachtsmann, der den Kindern die Geschenke bringt, während es in unserer Kultur das Christkind ist. 
Die folgende Geschichte kannst  du natürlich auch gerne auf das Christkind adaptieren. 

Weihnachtsmann – Quelle: Oberholster Venita Pixabay

Heute möchten wir einfach nur eine Geschichte mit dir teilen, die schon seit mehr als 100 Jahren viele Menschen berührt hat.

Es begann damit, dass vor mehr als 120 Jahren die achtjährige Virginia O’Hanlon einen Leserbrief an den “New York Sun” in einer dringenden Angelegenheit schrieb:

Gibt es einen Weihnachtsmann

“Ich bin acht Jahre alt. Einige meiner Freunde sagen, es gibt keinen Weihnachtsmann. Papa sagt, was in der ‘Sun’ steht, ist immer wahr. Bitte sagen Sie mir: Gibt es einen Weihnachtsmann?”
Die Sache war dem Chefredakteur der “New York Sun” so wichtig, dass er einen erfahrenen Kolumnisten, Francis P. Church, beauftragte, eine Antwort zu entwerfen – für die Titelseite der Zeitung. Der Text wurde so berühmt, dass er Jahr für Jahr aufs Neue erschien.
Gibt es einen Weihnachtsmann
Gibt es einen Weihnachtsmann? – Is There a Santa Claus?

Foto: newseum.org  Virginias Leserbrief und der Beginn der Antwort

“Virginia, Deine kleinen Freunde haben nicht recht. Sie sind angekränkelt vom Skeptizismus eines skeptischen Zeitalters. Sie glauben nur, was sie sehen: Sie glauben, dass es nicht geben kann, was sie mit ihrem kleinen Geist nicht erfassen können. Aller Menschengeist ist klein, Virginia, ob er nun einem Erwachsenen oder einem Kind gehört. Im Weltall verliert er sich wie ein winziges Insekt. Solcher Ameisenverstand reicht nicht aus, die ganze Wahrheit zu erfassen und zu begreifen. Ja, Virginia, es gibt einen Weihnachtsmann.
 Es gibt ihn so gewiss wie die Liebe und die Großherzigkeit und die Treue. Und Du weißt ja, dass es all das gibt, und deshalb kann unser Leben schön und heiter sein. Wie dunkel wäre die Welt, wenn es keinen Weihnachtsmann gäbe! Sie wäre so dunkel, als gäbe es keine Virginia. Es gäbe keinen Glauben, keine Poesie – gar nichts, was das Leben erst erträglich machte. Ein Flackerrest an sichtbarem Schönen bliebe übrig.
 Aber das ewige Licht der Kindheit, das die Welt erfüllt, müsste verlöschen. Es gibt einen Weihnachtsmann, sonst könntest Du auch den Märchen nicht glauben. Gewiss, Du könntest Deinen Papa bitten, er solle an Heiligabend Leute ausschicken, den Weihnachtsmann zu fangen. Und keiner von ihnen würde den Weihnachtsmann zu Gesicht bekommen. Aber was würde das schon beweisen?
Kein Mensch sieht ihn einfach so. Das beweist gar nichts. Die wichtigsten Dinge bleiben meistens Kindern und Erwachsenen unsichtbar. Die Elfen zum Beispiel, wenn sie auf Mondwiesen tanzen. Trotzdem gibt es sie. All die Wunder zu denken – geschweige denn sie zu sehen –, das vermag nicht der Klügste auf der Welt. Was Du auch siehst, Du siehst nie alles.
Du kannst ein Kaleidoskop aufbrechen und nach den schönen Farbfiguren suchen. Du wirst einige bunte Scherben finden, nichts weiter. Warum? Weil es einen Schleier gibt, der die wahre Welt verhüllt, einen Schleier, den nicht einmal die größte Gewalt auf der Welt zerreißen kann. Nur Glaube und Poesie und Liebe können ihn lüften. Dann werden die Schönheit und Herrlichkeit dahinter auf einmal zu erkennen sein.
“Ist das denn auch wahr?”, magst Du fragen. Virginia, nichts auf der ganzen Welt ist wahrer und nichts beständiger. Der Weihnachtsmann lebt, und er wird ewig leben. Sogar in zehn mal zehntausend Jahren wird er da sein, um Kinder wie Dich und jedes offene Herz mit Freude zu erfüllen.
Frohe Weihnacht, Virginia!
 
Dein Francis Church

******************************************************

Alles Liebe und wundervolle Weihnachtstage für dich,
deine Familie und Freunde wünschen dir von Herzen
 
Petra & Michael



Weihnachtsservice:  Notfall – Hotline

Wir wissen, dass  gerade an solchen Tagen das eine oder das andere emotional hochkommen kann.
Unsere telefonische Beratungshotline ist am 23. und 24. ganztägig zwischen 9:00 und 20:00 Uhr besetzt.
Am 25 und 26.  von 9:00 bis 14:00. 
Tel.  02257-95 85 687  oder  D +49 2257 95 85687 


Teile die Geschichte gerne über social media mit deiner Familie und Freunden.