Wofür ist das gut?

Hast du dich schon intensiver mit deinen Gedanken, deinen Glaubenssätzen beschäftigt?

Das Thema ist schon bekannter – aber so mancher fragt sich doch: Wofür ist das gut?

Wofür ist das gut?

Glaubenssätze haben einen Einfluss darauf, wie du deine Welt siehst und gestaltest.

Stell dir mal vor, du würdest angeboren „anders“ sehen – deine Augen würden dich die Welt einfach auf eine „andere“ Art sehen lassen. Du würdest schon lange damit leben und wüsstest es gar nicht anders.

Hier eine kleine Geschichte dazu😊

Es war einmal vor langer Zeit eine leicht schielende Frau.

Und weil sie so etwas schielte, sah sie die ganze Welt etwas verzerrt und ein kleines wenig verdoppelt.
Sie lebte schon immer mit dieser Art die Welt zu sehen.

Deshalb glaubte sie auch, die Welt sei tatsächlich so etwas verzerrt. Es war normal für sie, dass alles etwas wie verdoppelt aussah. Ihre Welt war halt so etwas „schief“, wenn sie sie beschrieb – die Bäume, die Häuser, Wände, Menschen.

Sie sah nicht, dass es auch anders sein könnte. Für sie war die Welt so – und nicht anders.

Auch wenn andere sie davon überzeugen wollten. Sie verstand die anderen nicht, sie verstand auch ihren Mann nicht, der immer wieder versuchte ihr klar zu machen, dass die Welt nicht schief ist – mal liebevoll und mal ungeduldig.
Sie jedenfalls konnte sich einfach nicht erklären, warum andere die Welt so anders sahen.

Kleine Zwischenfrage an dich:
Wofür ist es gut, zu verstehen und zu erkennen, wieso wir Dinge anders sehen und empfinden?

Es war einmal ein Mann, der hatte von Geburt an einen kleinen Sehfehler.
Doch zu der Zeit hatte niemand das medizinische Verständnis dafür. Er konnte die Farben einfach nicht so sehen wie andere. Die Welt sah für ihn verschiedenen hellen und dunklen Grautönen. Wie ein alter Schwarz-Weiß-Film.
Wenn er sich mit anderen unterhielt verstand er sie oft  nicht. Er verstand nicht, dass sie von Farben redeten, denn er konnte ja gar keine Farben sehen.
Und seine Frau verstand nicht, wieso er manches nicht so sah wie sie – und sie konnten sich nicht einigen.

Für beide Menschen in dieser kleinen Geschichte war ihre Art die Welt zu sehen das „Normale“, das „Richtige“.

Und im Miteinander mit anderen Menschen führte es oft zu Missverständnissen oder Problemen.
Es waren die unterschiedlichen Arten, ihre Welt zu sehen.
Diese kleinen Sehfehler waren ihre Filter, durch die sie die Welt sahen.

Wofür ist es gut, dass zu verstehen?
Was hat das  mit deinem – mit unser aller Leben zu tun?

Genauso funktionieren die Überzeugungen, die in unseren Gedanken und Gefühlen stecken. Sie sind unsere Filter und beeinflussen unseren Blick in die Welt. Und manche sind so in uns versteckt, dass wir sie einfach nicht bemerken.

So haben sie – uns unbewusst – eine große Macht darüber, wie wir die Welt sehen und erleben.

Dazu können auch Überzeugungen, Meinungen gehören, die als „Basis –  Informationen“ schon früh in unserem Gehirn abgelegt wurden.

Überzeugungen / Basis – Informationen wie zum Beispiel:

  • Auf Männer kann man sich nicht verlassen.
  • Frauen sind halt schwierig zu verstehen.
  • Das macht man als Mädchen – als Frau nicht.
  • Das tut man als Junge – als Mann nicht.

Wenn wir solche Überzeugungen als Kind gehört und unbewusst übernommen haben, dann interpretieren wir durch diese Überzeugungsfilter das Leben und begrenzen uns in unseren Sichtweisen und Möglichkeiten.

Mitfühlend
Wir alle stecken voll von diesen Basisinformationen – Überzeugungen, die wir als Kind aufgenommen haben.

Überzeugungen, die oft schon über Generationen unbewusst weitergetragen wurden.
Und sie wirken durch uns unbewusst weiter.

Sie führen häufig zu Missverständnissen, Streit oder manchmal sogar zu Zerwürfnissen.

Sie beeinflussen,
was wir uns zutrauen,
was wir für möglich halten,
was wir uns vorstellen können zu erleben – im Leben und besonders in Beziehungen.

Überzeugungen können dich in deinem Leben einengen und zurückhalten und dich daran hindern dein Potential, deine Wünsche und Bedürfnisse zu erfüllen – zu LEBEN.

Vielleicht erfährst du immer wieder Situationen, Dinge, Erlebnisse, die sich zu wiederholen scheinen, die du nicht wirklich magst, die du gerne anders hättest.


Das können (deine) Hinweise darauf sein,

  • dass es da Überzeugungen gibt, die dich begrenzen.
  • dass es da etwas in dir zu befreien und erlösen gibt
  • dass du einen neuen Weg entdecken kannst, einen Weg zu dir, zu mehr Freude, Freiheit und Liebe.

Wofür ist das gut, sich mit Überzeugungen tiefer zu beschäftigen?

Feedback einer Teilnehmerin des Transformationsworkshops: 

“Ich kann nur sagen, es war kompakte voll ausgenutzt Zeit mit ungeahnten, wunderbaren Ergebnissen.
Danke Michael und Petra für Eure tollen Ideen, neue Überzeugungen zu entwickeln und alte Begrenzende zu entlarven und zu verabschieden.”

Deine Gedanken, deine Glaubenssätze sind wie eine Schicht um deinen innersten Kern.

Dein Innerstes – da wo du mit dir, deinen Gefühlen und deiner inneren LebensFreude und Frieden in Verbindung sein kannst.

Wie wäre es immer mehr mit dieser Weisheit in dir in Verbindung zu kommen?

Wie wäre es, dich mehr und mehr von den Mustern zu befreien, die dich von deiner LebensFreude trennen, dich begrenzen und einengen, dich davon abhalten, das zu erleben, was du wirklich leben willst?

Wie wäre es mehr in deine ursprüngliche Schöpferkraft zu kommen?

Würde es sich lohnen, die Zusammenhänge zu erkennen und deine Gedanken bewusster gestalten zu können?

Du möchtest mehr darüber erfahren?

Ganz besonders über den Einfluss von Überzeugungen auf Dein Leben und auf deine Beziehungen?

Dann schau dir diese Workshop-Infos an

Transformations-Workshop
“Beziehung”
Speziell für Paare
13.02.2021


Transformations-Workshop
“Beziehungen”
14.02.2021

Für alle die Beziehungen
bewusst gestalten wollen.

Ob Single oder in einer Beziehung.

________

Transformations-Workshop
“Hol dir deine Kraft und Freude
zurück in dein Leben”
27.02.2021

Du hast Fragen zu den Workshops, dann schreib uns oder ruf uns gerne einfach an. 
017680181328

Wir hoffen, unser Beitrag hat dir gefallen und wir danken dir für deine Aufmerksamkeit und dass du uns einen Teil deiner wertvollen Zeit geschenkt hast.

Eine Bitte haben wir noch persönlich:

Wir würden uns sehr freuen, wenn du unseren Beitrag mit anderen in deinen sozialen Netzwerken (Facebook, Instagramm usw.) teilen würdest.

 

Hab eine wundervolle Zeit
voller Freude und Gelassenheit.

Herzliche Grüße und alles Liebe,

Petra und Michael

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*