Wie geht es dir?

Der 5-Minuten-Tipp:

Wie ist es dir mit den Aufmerksamkeitstests und -übungen ergangen?

Am Dienstag gab es den letzten Beitrag. Ich habe dir bewusst etwas Zeit gelassen, bevor es weitergeht.

Wie ist es bei dir, welche Erfahrungen und Erkenntnisse hast du mit den Tipps gemacht? Und hast du sie weiter genutzt?

Möglicherweise nicht, denn unsere Aufmerksamkeit wird durch viele alltägliche Situationen so in Anspruch genommen, dass die Selbstbestimmung schnell oder ganz in den Hintergrund tritt.

Lass uns das doch heute weiter erforschen! Hol dir bitte dazu jetzt ein Blatt Papier und einen Stift!

Hast du beides parat?

Wenn du das Blatt Papier und den Stift hast, dann beantworte bitte die folgenden Fragen. Am besten schreibst du dir die Nummern auf und dahinter deine Antwort.

Fragenblock „Vergangenheit – Hier und jetzt“

  1. Wenn du jetzt bitte mal an eine Situation denkst, bei der du immer mal wieder Schwierigkeiten, Probleme, Ängste, Sorgen oder Zweifel hast? Wenn du solch eine Situation ausgewählt hast, also vor Augen, oder fühlst,  dann denke mal daran und stelle dir die Fragen unter Punkt 2 dazu:
  2. Warum ist das so? Wieso passiert mir das immer? Wieso … ?  Warum …? (Stelle dir bitte genau diese Fragen oder auch Fragen, die du dir dann üblicherweise stellst)
  3.  Wie fühlst du dich jetzt, wenn du so an die Situation und die üblichen Fragen denkst?

Schreibe bitte deine Antworten auf, bevor du weiter liest! Danke!!

Die Aufmerksamkeit wandert häufig zu Ereignissen der Vergangenheit, also Ereignissen, die längst vergangen sind, und holt sie ins Hier und Jetzt. Dadurch werden sie wieder existent und real. Dabei waren sie doch schon längst vergangen. Es ist der Grad und die Stärke unserer Aufmerksamkeit, die sie wieder aktiviert.  Und oft sind es eher die destruktiven Gedanken, die hervorgeholt werden.

Und jetzt die nächsten Fragen:

Fragenblock „Zukunft – Hier und jetzt“

  1. Möchtest du lernen, „die Aufmerksamkeit mehr im Hier und Jetzt“ zu haben?
  2. Möchtest du lernen, „die Aufmerksamkeit mehr auf deinen Wünschen und Zielen“ zu haben statt auf dem, was du nicht erleben willst?
  3. Wie wäre es, wenn das gehen würde?
  4. Wie würdest du dich dann fühlen? Wie würde es dir gehen?
  5. Stell dir das nochmal genau vor! Wie wäre das? Und schreibe dir die Antwort dazu auf!

 

Hast du gemerkt, was sich verändert hat? Was passiert , wenn du deine Aufmerksamkeit durch konstruktive Fragen lenkst!?

Die Aufmerksamkeit wandert üblicherweise häufiger zu negativen Ereignissen der Vergangenheit, als zu dem, was wir wirklich erleben wollen.

Daher ist es wichtig, genau das zu lernen: die Aufmerksamkeit auf das zu richten, was wir wirklich erleben und wie wir uns fühlen wollen. Doch das geht oftmals im Alltag einfach unter. Man nimmt sich was vor, doch schon nach kurzer Zeit greift der Alltag wieder zu.

Kennst du das?

Die Lösung:
Genau aus diesem Grund habe ich ein kleines Erfolgsprogramm entwickelt, mit kurzen täglichen Impulsen, um die Aufmerksamkeit mehr in das konstruktive „Hier und Jetzt“ zu bekommen. In jenes „Hier und Jetzt“, das mit Kraft, Freude, Zuversicht versehen ist.

Lieber Michael,
Vielen Dank für dieses wunderbare Programm. Ich habe schnell gemerkt, dass ich gerne 100.000 Sachen auf einmal machen möchte, und dann meistens gar nichts schaffe, weil das alles viel zu viel ist. Jetzt habe ich wieder im Fokus, was mir wirklich wichtig ist. Ich trage die „Arbeitsberge“ , an die ich mich schon gar nicht mehr rangetraut habe, ganz einfach so nach und nach ab… Und so ganz nebenbei erledige ich jetzt viele Sachen ohne Ausreden einfach sofort…

Susanne

Wie geht es dir?

Die Fähigkeit, deine Aufmerksamkeit bewusst zu steuern, ist der Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben.
Ob es darum geht, zur Ruhe zu kommen, ins Tun zu kommen, zu meditieren, zu spielen, etwas zu erschaffen, etwas zu schreiben, zuzuhören … Alles hat mit Aufmerksamkeit zu tun.

 

 

Lieber Michael,

Nach nur wenigen Tagen „ Erfolg online “ Programm merke ich beruflich und auch in anderen Bereichen eine positive Veränderung. Dadurch ich mir ein Ziel setze und den Fokus darauf lenke, kommt Bewegung in mein TUN! Es werden mir gewisse Dinge bewusst, wie ich mich selber auszutricksen versuche, ich mich leicht durch Ausreden, Selbstmitleid, …ablenken lasse. Die täglichen E-Mails unterstützten mich dran zu bleiben und aus dem Jammern rauszukommen. Die Motivation steigt durch das tägl. Aufschreiben und die Aufmerksamkeit auf mein Ziel zu richten. Es ist super und macht Spaß auf eine solch einfache Art und Weise seinem Ziel Schritt für Schritt näher zu kommen, ein herzliches Dankeschön an dich Michael!

Hättest auch du Lust,  mehr in deine Kraft, Freude und Zuversicht zu kommen? Und dabei auch noch deine Wünsche und Ideen mehr in die Tat umsetzen zu können?

Dann geh doch einfach auf die folgende Seite und starte mit uns durch!

Mach es am besten gleich, denn ich habe dort noch etwas besonderes für dich.

Ich wünsche dir einen wundervollen Tag

Michael

 

Schreib mir einfach unten in das Kommentarfeld, wie es dir mit dem Thema Aufmerksamkeit geht und wo du dir Veränderung bei dir wünschst.

Ich freue mich von dir zu hören / zu lesen!
Du kannst auch gerne über das Kontaktformular eine persönliche Nachricht senden.

Teilen des Beitrages erlaubt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*