Schlagwort-Archive: Selbstbestimmung

Segel auf Erfolgskurs setzen

Hast du deine Segel gesetzt?

Stell dir ein Boot auf dem Meer vor, bei dem die Segel nicht gesetzt sind.

Was passiert, wenn wenig Wellen und wenig Wind da sind?

Was passiert, wenn große Wellen da sind und viel Wind?

Was passiert dann? Wie sieht die Fahrt aus? Wo führt sie hin?

Erinnert dich das an so manche Lebenssituation?

Wenn das Leben so vor sich hindümpelt, du nicht weißt, wohin es geht und wie?

Wo ist dann deine Aufmerksamkeit?

Ist sie frei oder steckt sie eher fest? Siehst du neue Perspektiven und Möglichkeiten?

Oder, wenn das Leben so richtig zuschlägt und es wie wild um dich herum pfeift und tobt?

Wo ist dann deine Aufmerksamkeit?

Ist sie frei oder steckt sie eher fest? Siehst du neue Perspektiven und Möglichkeiten?

Segel setzen
Segel setzen


Egal wie es ist, ob ruhig oder stürmisch! Es ist sinnvoll, die Segel so zu setzen, dass du gut voran kommst!

Du gibst dem Leben eine Bestimmung und einen groben Kurs vor.

 

Ohne Segel
Ohne Segel

 

Gar keine Segel zu setzen oder sie nur im Wind flattern zu lassen führt dazu, dass alleine die äußeren Bedingungen dein Leben bestimmen.

Du selber gibst dem Leben keine Bestimmung!

Und da sind wir wieder bei der eigenen Aufmerksamkeit!

Worauf richtest du in deinem Leben deine  Aufmerksamkeit?

Bist du häufiger oder ab und an bei dem was nicht funktioniert?
Steckt die Aufmerksamkeit in Filtern wie: „Ich weiß nicht, was ich tun soll“ oder „Ich weiß nicht, was richtig ist“ oder „Ich weiß nicht, wo ich genau hin will“ usw. usw. fest?

Das sind die destruktiven Fragen, um die es gestern im Beitrag ging.

Das ist o.k! Ich kenne das auch! Diese Phasen kommen natürlicherweise in unserer Weiterentwicklung immer wieder vor. Nur unterschiedlich ausgeprägt.

Mein Tipp dazu: Bringe deine Aufmerksamkeit in Richtung konstruktiver Fragen. Frage dich selbst, was du willst:  „Was will ich?“
Nimm das, was du willst, halte es dir immer wieder vor Augen und setze deine Segel!
Gib deinem Leben eine Bestimmung und fahre den Kurs deiner Bestimmung!

Natürlich gibt es Momente mit Flauten und Stürmen, und es gibt Momente, in denen du voll auf Kurs bist, und Momente, in denen du hart am Wind kreuzen musst. Das ist so!

„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“        – Aristoteles –

Wenn du Lust hast im privaten und beruflichen täglichen Segel setzen fitter zu werden, aus destruktiver Aufmerksamkeit eine konstruktive zu machen,
dann bist du herzlich eingeladen bei unserem Online-Erfolgsprogramm mitzumachen.

Wir meinen mit Erfolg, dass du in der Lage bist, deine Aufmerksamkeit immer wieder dorthin zu bringen, wo du wirklich hin möchtest. Du neue Perspektiven siehst! Mehr  Freude erlebst! Im privaten Bereich oder im beruflichen, völlig egal! Setze mit uns deine Segel auf deinen ganz persönlichen privaten oder geschäftlichen Erfolgskurs.

Alles Liebe,
Michael

Ich freue mich über deinen Kommentar und du darfst diesen Beitrag auch gerne teilen 🙂