Es gibt Dinge, die …

Der 5-Minuten-Tipp:

Teil 4 – In den ersten drei Teilen ging es darum zu untersuchen, wie deine Aufmerksamkeit so normalerweise funktioniert.

Am Sonntag gab es hierzu ein Webinar. Dort wurden die Teilnehmer durch die Übungen geführt und erhielten konkretere Tipps. Denn bei jedem läuft das mit der Aufmerksamkeit etwas anders. Im Webinar wurde dann konkret auf die unterschiedlichen Erfahrungen eingegangen und es gab hilfreiche Tipps on top. Auch wenn jemand nicht dabei sein konnte, es lohnt sich die Aufzeichnung anzuschauen.

Feedbacks zum Webinar:
Vielen Dank für die hilfreichen Darlegungen einschliesslich der Übungen !

Leicht verständliche Übungen, persönliche Beratung und hilfreiche Tipps, um alleine weiter üben zu können – Richtig gut!

Hier geht es zur Webinaraufzeichnung  https://www.edudip.com/w/151664

Du kannst die Aufzeichnung ruhig um ca. 10 min vorspulen, weil wir am Anfang die Webinartechnik durchgegangen sind.

Eine kleine Aufmerksamkeitsübung für heute:

Es gibt Dinge …

Schaue dich einfach in dem Raum, in dem du bist, um. Und lass deiner  Aufmerksamkeit sozusagen freien Raum, sich für bestimmte Dinge zu interessieren oder über bestimmte Dinge hinwegzugehen.

Achte einmal darauf, was passiert! Gibt es Dinge, die eher Abneigung erzeugen oder interessieren, faszinieren, berühren etc.? Gibt es Dinge, bei denen du spürst, dass dein Blick schnell weg geht?

Ich möchte dich einladen, das mal so ca. 1 min auszuprobieren und zu schauen, wie sich deine Aufmerksamkeit verhält.

An neuen Orten wird es sicherlich anders sein, als an gewohnten Orten, an denen du alles kennst. Probier es doch einfach mehrmals und an verschiedenen Orten aus.

 

LachenDie Fähigkeit, deine Aufmerksamkeit bewusst zu steuern, ist der Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben.
Ob es darum geht, zur Ruhe zu kommen, ins Tun zu kommen, zu meditieren, zu spielen, etwas zu erschaffen, etwas zu schreiben, zuzuhören … Alles hat mit Aufmerksamkeit zu tun.

 

 

 

Wie ist es bei dir?

Gelingt es dir leicht, deine Aufmerksamkeit im Alltag bewusst zu steuern?

Wenn ja! Super!

Oder bist du schnell abgelenkt?

Ist deine Aufmerksamkeit schnell erschöpft?

Ärgerst du dich schnell oder viel?

Meckerst du schnell oder viel?

Bemitleidest du dich selber?

Kannst du dann deine Aufmerksamkeit schnell dorthin bringen, wie du dich wirklich fühlen willst oder was du jetzt wirklich tun willst?
Oder bleibst du länger darin stecken?

Schreib mir einfach in das Kommentarfeld, wie es dir mit dem Thema Aufmerksamkeit geht und wo du dir Veränderung bei dir wünschst.

Was brauchst du? Wo möchtest du für dich etwas verbessern?

Ich freue mich von dir zu hören / zu lesen!
Du kannst auch gerne über das Kontaktformular eine persönliche Nachricht senden.

Alles Liebe

Michael

PS: Solltest du die vorherigen Tests und Übungen noch nicht gemacht haben, empfehle ich  dir, mit dem Test Objekte zu starten. Und dann gehe weiter zum Test Erinnerungen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*