Erster Flug – 1. Advent

Schon haben wir den ersten Advent 2014

Adventszeit – die Zeit der Besinnung

In den nächsten Tagen findest du hier täglich Geschichten, die mit Freude, innerer Einkehr, Ausrichtung, Inspiration, Besinnung auf das Wesentliche und Lebensfreude zu tun haben!

Du kannst dich für den Adventskalender hier rechts auf der Seite eintragen. Dann bekommst du täglich dein Adventstürchen automatisch zugesandt.

Doch bevor der Adventskalender am 1. Dezember startet, möchte ich dir einen kleinen Film zeigen.  Dieser kleine Animationsfilm hat es in sich! Er spielt zwar nicht zur Winterzeit, doch ich denke bei den aktuellen Temperaturen tut das keinen Abbruch.

Ich empfinde diesen Film als eine kleine Inspiration und vielleicht auch als Weckruf, um aus dem Alltag der üblichen Gewohnheiten und der Hetze herauszukommen. Den Blick frei zu machen! Frei zu machen für die Dinge, Menschen und Tiere um uns herum. Frei zu machen für Mitgefühl und Unterstützung!

Ja, er geht auch ans Herz! Er berührt! Doch die wichtige Frage ist: Was können wir – was kannst du für dich – daraus mitnehmen! Aber auch: Womit kannst du heute beginnen, in diesem Sinne etwas für dich umzusetzen!

Ich wünsche dir einen schönen ersten Advent, viel Freude und maximalen Erfolg bei der Umsetzung in deinem Leben!

Alles Liebe

Michael

Wie hat dir der Film gefallen? Was war das für ein Gefühl zum Ende des Films? Was kannst du für dich daraus mitnehmen? Und was willst du aus den Erkenntnissen heraus für dich umzusetzen?

Bin gespannt, schreib mir doch deine Empfindungen unten in das Kommentarfeld.

Du kannst diesen Beitrag und die Botschaft sehr gerne auch mit deinen Freunden teilen!

Ein Gedanke zu „Erster Flug – 1. Advent

  1. Der Film ist wunderschön. Ja, so einfach ist das schöne Leben (manchmal). Wenn man sich auf das konzentriert was wirklich nötig ist. Immer dann, wenn ich mir Zeit in der Natur nehme, um spazieren zu gehen, um Bäume zu berühren um Insekten zu beobachten und Vögel zu hören… immer dann werde ich ganz ruhig, ganz entspannt, immer dann geht es mir einfach super gut.

    Und dann frage ich mich warum wir Menschen uns eigentlich so weit entfernt haben, so weit entfernt von dem was uns gut tut, von dem was uns beruhigt und ausgleicht.

    Vielen Dank für diesen wunderbaren ersten Advents-Link.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*