Archiv für den Monat: März 2014

Gedanken, woher kommen sie?

GedankenDie Daten (Meinungen),  die lebenslang aufgenommen wurden, sind die Basis unserer Gedanken.

Die ersten Daten (Meinungen), die wir zu Themen, Verhaltensweisen, Dingen, Menschen etc. aufgenommen haben, bilden dabei  den Grundbauplan für weitere Datenzuordnungen.

Wir alle kennen Aussagen, wie:

„Das tut ein Mädchen nicht!“ – „Du stellst dich immer so ungeschickt an!“ – „Aus dir wird sowie so nichts, wenn du nicht ordentlich in der Schule bist!“ usw. usw. …

Auf solche Grundgedanken greift unser System dann lebenslang zurück, und wir wundern uns manchmal selbst über unsere automatischen Reaktionen.

Zeit etwas zu ändern!?

Diesen Grundbauplan aus der Kindheit,mit seinen vielen einschränkenden Glaubenssätzen,deinen heutigen Erwachsenen-Bedürfnissen anzupassen, ist ein Lernprozeß. Je individueller, desto besser! Denn jeder Mensch hat seine eigene Struktur!

Wie du diese Struktur auf leichte, praktische und alltagstaugliche Weise verändern kannst, erfährst du in unseren Webinaren und Vorträgen. Oder ganz individuell in unseren Trainings und Coachings.

Wahre Freude

Was isr wahre FreudeEs sind die Bewertungen, die eine Erfahrung schmerzhaft oder angenehm machen.

Probier doch einmal aus, was die Bewertungen für einen Effekt haben. Lass es uns einfach mal an einem Gegenstand ausprobieren:

Wähle irgendeinen Gegenstand aus deiner Umgebung aus. Wir nehmen hier als Beispiel einfach mal einen Stuhl:

 

Schaue den Stuhl an und bezeichne ihn als alt. Spüre, wie du ihn wahrnimmst.

Dann schaue wieder den Stuhl an und bezeichne ihn als bequem. Spüre, wie du ihn jetzt wahrnimmst.

Dann schaue wieder den Stuhl an und bezeichne ihn als interessant. Und spüre wie du ihn jetzt wahrnimmst.

Was ist wahre Freude?  Probiere es mal ganz ohne Bewertungen, Urteile, Widerstände!

Viel Spass und Einsichten beim Ausprobieren. Wir freuen uns über deinen Kommentar!

Alles Liebe Michael und  das Lebensfreude Team